Aktuelles des "Frohsinn"

Kirchenkonzert LIK Taganrog

Geschrieben von Joachim am 09.07.18 um 13:20 Uhr • Artikel lesen

Einen musikalischen Leckerbissen bietet der „Frohsinn“ Niederbrechen am Freitag, 27.Juli 2018 um  19.30 Uhr in der St. Maximin Kirche in Niederbrechen. Zum zweiten Mal besucht der Kammerchor „LIK“ aus Taganrog im Süden Russlands, seine Freunde in Deutschland.

Viele der Chormitglieder von „Lik“ sangen im Chor „Die Sänger vom stillen Don“, der in unsrer Region bestens bekannt ist und seit 1996 in enger Freundschaft mit dem MGV „Frohsinn“ Niederbrechen standen. Leider löste sich der Chor nach dem plötzlichen Tod von Chorleiter Viktor Gontscharov und Chormeister Valery Salman auf. Alexej Loginov, ebenfalls langjähriger Sänger dieses Chores, führt nun mit seinem Chor „Lik“ diese Freundschaft und Verbindung weiter.

Der russischen Kammerchores „LIK“, aus Taganrog im südlichen Russland, wurde 1990 gegründet und steht seit 1998 unter der Leitung von Alexej Loginov. Der Name des Chores wurde nicht zufällig gewählt, sondern steht für die Auferstehung der geistlichen Chorkultur und Chorliteratur, die lange Jahre in Russland in Vergessenheit waren. Das Wort „Lik“ kommt aus dem Altrussischen und wird zweideutig übersetzt „Antlitz einer Ikone und Kirchenchor. Zuerst existierte der Chor als Laienchor, gewann aber innerhalb kurzer Zeit seine „Staatliche Anerkennung als professionelle Gemeinschaft“. Der gefragte Chor bei vielen Chorfestivals im In- und Ausland veranstaltet jedes Jahr mehr als 50 Konzerte. Heute umfasst das Repertoire des Chores über 500 Werke verschiedener Richtungen – geistliche und weltliche-, russische und westeuropäische klassische Musik, große Werke für Orchester und Chor und natürlich russische Volkslieder. Das ermöglicht interessante und abwechslungsreiche Konzertprogramme zu erstellen. 2016 wurde „Lik“ als Ehrengast der IX. Welt-Chor-Spiele nach Sotchi eingeladen.

Als einer der besten Studenten des Rachmaninow Konservatorium in Rostow am Don erlernte Alexej Loginov das Dirigat bei Professor Viktor Gontscharov  ( + 2013 ), dem ehemaligen Chorleiter der „Sänger vom stillen Don“ aus Rostow am Don. Musikalische Begabung, hohe Motivation und gute organisatorische Fähigkeiten von Alexej Loginov   brachten den Chor zum hohen professionellen Niveau und großer Popularität. Zur Olympiade 2014 stellte er für die Teilnahme an der Eröffnungsfeier einen 1000-stimmigen Kinderchor der besten Kinderstimmen im Süden Russlands zusammen. Seit 2014 tritt dieser „Kinderchor Russlands“ bei allen wichtigen Veranstaltungen des Landes auf.

Weitere Konzerttermine:

Dienstag,        24.07.2018      19.30 Uhr        Ev. Christuskirche Idstein-Walsdorf

Mittwoch,       25.07.2018      10.30 Uhr        Mitwirkung im Gottesdienst Mutter-Teresa-Haus                                                                                      Niederbrechen anschl. Konzert                    

                                               19.30 Uhr        Kurhaus Bad Camberg

Donnerstag,    26.07.2018      19.30 Uhr        Jakobuskirche Freiendiez

Samstag,         28.07.2018      18.00 Uhr        St. Elisabeth Kirche Bad Schwalbach

42 Views
» Zurück zur Übersicht « Hoffest Amtmann-Finger-Straße 1 »
RSS-Feed (Einträge) abonnieren Einträge

Admin
Back
Next